Blue Flower

Vorstand

                                                                           

1. Vorsitzender Hermann Martini                                                               2. Vorsitzender  Mike Lengner


          JHV2017-008.jpg - 92.73 kB                                                      

1. Geschäftsführer  Karl Heinz Michels                                                       2. Geschäftsführer  Agnes Sauerborn

 

                                                                 JHV2017-009.jpg - 228.15 kB

1. Kassierer  Waltraud Oster                                                                     2.Kassierer  Claudia Jacob-Mandel


 JHV2017-007.jpg - 129.07 kB

Chorleiter Thomas Braun 

 

Chöre

Gemischter Chor „SingPunktAcht“ Probentermin mittwochs

von 20:00-21:30 Uhr

Bürgerhaus, Polcher Straße

Shanty-Chor „Kehriger Leichtmatrosen“ Probentermin mittwochs von19:15-20:00 Uhr

 Bürgerhaus, Polcher Straße

Mitgliedsbeiträge  

Aktive Mitglieder € 36,00 p.a

fördernde Mitglieder 24,00 p.a.

 

Regelmäßige Veranstaltungen des Vereins:

Sommerfest mit Freundschaftssingen auf dem Schulhof in Kehrig,

Ende Juni/Anfang Juli jd. Jahres, seit über 30 Jahren

Adventssingen

am 2. Adventssonntag auf dem Schulhof, seit 2012

_______________________________________________________________________________________________

Singen ist gesund, besonders in den Chören des GV „Liederkranz“

Der Gesangverein „Liederkranz“ besteht aus 31 aktiven Sängerinnen und Sängern.

88 Mitglieder tragen den Verein .

Das musikalische Repertoire reicht vom stimmungsvollen Gesang bis hin zu eher getragenen Klängen. Vorstand und Chormitglieder haben jedoch beschlossen, ab sofort das Liedgut zu modernisieren. Rock und Pop sowie Gospels sollen in den Vordergrund treten. Chorarrangements die nicht nur bei den Sängerinnen und Sängern, sondern auch bei den Zuhöreren gut ankommen.

Der gemischte Chor hat sich Anfang 2016 den Namen „SingPunktAcht“ gegeben.

Neben dem gemischten Chor existiert seit Frühjahr 2015 der Shanty-Chor „Kehriger Leichtmatrosen“. Eine Gesanggruppe mit 15 gestandenen „Seemännern“, die von dem Dirigenten Thomas Braun mit dem Schifferklavier begleitet wird.

Der Shanty-Chor singt Shanties und Seemannslieder und kann bis heute auf einen Liederfundus von ca. 30 Liedern zugreifen.

Seit Gründung haben die Leichtmatrosen schon über 20 Auftritte und das erste Konzert wurde auch schon begeistert aufgenommen.

Beide Chöre bereichern die Feste in unserer Gemeinde. Ob öffentliche Veranstaltungen oder private wie z.B. Hochzeiten, Goldene Hochzeiten.

Die Sängerinnen und Sänger bereichern auch gerne Gottesdienste mit ihrem Gesang.

Der Gesangverein „Liederkranz“ sucht weiterhin neue Mitglieder. Ob fördernde Mitglieder für € 2,00 monatlich oder aktive Sängerinnen und Sänger für € 3,00 monatlich.

Kontakt zu unserem Verein: e-mail   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                                            Homepage: www.gesangverein.kehrig-eifel.de

                                            Telefon: 02651 73910 Hermann Martini (1. Vors.)

Übrigens:

Der Gesangverein „Liederkranz“ Kehrig e.V. wird im Jahre 2017 120 Jahre alt.

Werde Mitglied, dann werden Chor und Verein  noch viele Jahrzehnte bestehen!!!!!

 

Satzung

 

 

Satzung

Gesangverein Liederkranz Kehrig e.V.

§ 1

Name und Sitz des Vereins

Der Verein führt den Namen „Gesangverein Liederkranz Kehrig E.V.. Der Sitz des Vereins ist Kehrig. Der Verein ist in das Vereinsregister eingetragen.

§ 2

Zweck des Vereins

Zweck des Vereins ist die Pflege des deutschen Liedes. Es sollen altes Volks- und Heimatgut in würdiger Weise erhalten und gefördert werden.

Der Gesangverein Liederkranz Kehrig e.V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

  1. Konzerte
  2. Singen in der Öffentlichkeit
  3. Besuche bei auswärtigen Vereinen.

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

§ 3

Mitgliedschaft

Die Mitglieder des Vereins setzen sich zusammen aus:

  1. Singenden Mitgliedern
  2. Fördernden Mitgliedern
  3. Ehrenmitglieder.

Ein Mindestalter, welches bei Aufnahme in den Verein erreicht sein muss, wird nicht festgelegt. Sofern einen Entscheidung über einen Aufnahmeantrag getroffen werden muss, ergeht diese vom Vorstand.

Der Eintritt erfolgt auf Grund einer schriftlichen Beitrittserklärung. Alle Personen, die die Interessen des Vereins in besonderem Maße gefördert haben, können durch Beschluss der Mitgliederversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

Die Mitgliedschaft geht verloren:

  1. Durch Tod
  2. Durch Ausschluss mangels Interesse, der durch Beschluss des Vorstandes ausgesprochen wird,
  3. Durch Beschluss des Vorstandes, sofern ein Mitglied seinen Verpflichtungen dem Verein gegenüber durch eigenes Verschulden nicht mehr nachkommt.
  4. Durch Austritt aus dem Verein, der dem Vorstand schriftlich anzuzeigen ist.
  5. Mitgliedern, die auf Beschluss der Mitgliederversammlung ausgeschlossen wurden, steht das Recht der Berufung an die nächste ordentliche Mitgliederversammlung zu. Die Entscheidung dieser ordentlichen Mitgliederversammlung ist endgültig und bindend. Die Beschreitung des Rechtsweges ist ausgeschlossen.

§4

Beiträge und Geschäftsjahr

Bei Aufnahme in den Verein kann eine einmalige Aufnahmegebühr verlangt werden, deren Höhe von der Mitgliederversammlung festzusetzen ist. Jedes Mitglied ist zu einer monatlichen Beitragszahlung, deren Höhe je nach Belangen des Vereins von der Mitgliederversammlung festgesetzt wird, zu entrichten.

Die Mitgliederversammlung entscheidet auch darüber, ob und welche Mitglieder beitragsfrei geführt werden sollen.

Ehrenmitglieder sind von der Beitragszahlung befreit.

Etwaige Mittel dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder dürfen keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch kein sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins erhalten. Die Mitglieder dürfen bei ihrem Ausscheiden oder bei der Auflösung des Vereins, außer etwaigen Sacheinlagen, nichts aus dem Vermögen des Vereins erhalten. Der Verein darf niemanden durch Ausgaben, die seinem Zweck fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigen.

Alle Aufwendungen, die dem Vorstand oder einem Mitglied bei der Ausführung einen Erteilten Auftrages, der im Rahmen des Vereinsinteresse liegt, entstehen, werden in der tatsächlichen Höhe zurückvergütet.

§ 5

Organe des Vereins

Organe des Vereins sind:

  1. Der Vorstand, der sich wie folgt zusammen setzt:
  1. Aus dem 1. Vorsitzenden, der den Verein gerichtlich und außergerichtlich nach § 26 BGB vertritt;
  2. Aus dem 2. Vorsitzenden, als Vertreter des 1. Vorsitzenden der ebenfalls nach § 26 BGB den Verein gerichtlich und außergerichtlich vertritt.

Der 1. Vorsitzende und der 2. Vorsitzende bilden den Vorstand gem. § 26 BGB; jeder von ihnen ist allein vertretungsberechtigt.

  1. Aus dem 1. Geschäftsführer
  2. Aus dem 2. Geschäftsführer
  3. Aus dem 1. Kassierer
  4. Aus dem 2. Kassierer.
  1. Die Mitgliederversammlung

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von 2 Jahren gewählt, in dem Turnus a), d), e) und b), c), f).

Die Mitgliederversammlung umfasst alle in Kehrig ansässigen du auswärtigen Mitglieder des Vereins.

Die ordentliche Hauptversammlung ist alljährlich nach Ablauf eines Geschäftsjahres einzuberufen.

§ 6

Rechte und Pflichten des Vorstandes

Dem Vorstand obliegt die Geschäftsführung, die Ausführung der Vereinsbeschlüsse und die Verwaltung des Vereinsvermögens.

Der Vorstand beruft und leitet die Verhandlungen der Mitgliederversammlung, er beruft, sofern die Lage der Geschäfte dies erfordert, aus der Zahl der Mitglieder zu seiner Unterstützung einen Beirat.

Der 1. Geschäftsführer hat über jede Verhandlung der Mitgliederversammlung ein Protokoll aufzunehmen, das von ihm und dem 1. Vorsitzenden zu unterzeichnen ist.

Der Kassenwart verwaltet die Kasse des Vereins und führt ordnungsmäßig Buch über alle Einnahmen und Ausgaben.

Er hat bei der Hauptversammlung einen Rechenschaftsbericht zu erstatten.

Der Vorstand ist verpflichtet, in alle namens des Vereins abzuschließenden Verträge die Bestimmung aufzunehmen, dass die Mitglieder nur mit dem Vereinsvermögen haften.

§ 7

Chorleiter

Der Chorleiter wird von der Mitgliederversammlung gewählt. Er ist für die musikalische Arbeit verantwortlich. Die gilt besonders für die Aufstellung aller Programme und jedes chorische Auftreten.

§ 8

Mitgliederversammlung

Die Hauptversammlung beschließt über:

  1. Den Jahresbericht
  2. Den Rechenschaftsbericht
  3. Die Entlastung des Vorstandes
  4. Die Neuwahl des Vorstandes

Außerordentliche Versammlung sind zu berufen, wenn die Interessen des Vereins es erfordern oder wenn eine Minderheit von 10 % der Mitglieder schriftlich, unter Angabe des Zweckes und der Gründe, die Einberufung verlangt.

Der Vorstand stellt die Tagesordnung für die Mitgliederversammlung fest und beruft diese durch besondere schriftliche Einladungen an die Mitglieder, unter Mitteilung der Tagesordnung. Die Einberufung hat mindestens eine Woche vor Beginn der Mitgliederversammlung zu erfolgen.

Bei der Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der erschienenen Mitglieder. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Vorsitzenden den Ausschlag. Über die Art der Abstimmung entscheidet der Vorstand.

Beschlüsse, die das Vermögen des Vereins oder Änderung dieser Satzung betreffen, können nur durch die Mitgliederversammlung getroffen werden. Alle Satzungsänderungen sind dem Vereinsregister und dem zuständigen Finanzamt anzuzeigen.

Alle Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind in ein besonderes Protokollbuch einzutragen und von dem 1. Vorsitzenden und dem 1. Geschäftsführer zu unterzeichnen. Die Protokolle werden in der nächsten Mitgliederversammlung, auch Halbjahresversammlung, verlesen. Sofern kein Widerspruch erfolgt, gelten sie als genehmigt.

§ 9

Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann nur durch eine lediglich zu diesem Zweck einberufene Mitgliederversammlung mit dreiviertel Stimmenmehrheit beschlossen werden.

Bei Auflösung des Vereins oder Wegfall steuerbegünstigter Zwecke, fällt das Vermögen des Vereins an den Sängerkreis Mayen-Koblenz/Mayen, Sitz in Andernach, der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke, mit der Zustimmung des Finanzamtes, zu verwenden hat.

§ 10

Inkrafttreten der Satzung

Diese Satzung beruht auf rechtsgültigem Beschluss, der am …………. in Kehrig stattgefundenen, ordentlichen Mitgliederversammlung.

Kehrig,   2.04.1996

Unterschriften: