Blue Flower

Seemannsbrauchtum im AWO Seniorenzentrum Am Hain

 

„Kehriger Leichtmatrosen“ vom Gesangverein Liederkranz Kehrig lagen vor Anker in Diez

15 gestandene Seebären präsentieren stimmgewaltig Shantys. Die Stimmung war grandios. Die Senioren sangen und schunkelten kräftig mit und forderten selbstverständlich eine Zugabe ein.

„Im Jahr 2015 haben wir uns gegründet und zusammen gefunden. Zu unserem Repertoire gehören 50 Lieder, außerdem gab es bereits 50 Auftritte und 2 Konzerte. Stolz sind wir, dass wir der erste Shanty-Chor der Vordereifel sind. Wir sind auf Erfolgskurs, denn wir haben Wind in den Segeln und steuern volle Fahrt voraus“,  erläuterten der 1. Vorsitzende Hermann Martini und der Chorleiter Thomas Braun.

Shantys sind traditionelle Lieder, die von Shanty-Chören gepflegt werden. Häufig sind Shanty-Chöre in der Nähe von Hafen- und Küstenstädten zu finden, oft auch im Binnenland nahe Segel- und Marinevereinen. Shanty-Chöre bestehen klassischerweise aus Männern. Shantys wurden auf Handels- und Fischfangschiffen zur Unterstützung und Koordination körperlich anspruchsvoller Arbeiten, die nur in gemeinsamer Kraftanstrengung erledigt werden konnten, gesungen. Die Kehriger Leichtmatrosen präsentierten zum einen traditionelle Seemannslieder, die vom Meer, von Schiffen, von Sturm und von der Liebe erzählen und zum anderen klassische Shantys, d.h. Arbeitslieder der Matrosen an Bord

Katharina Neumann, Freiwilligenkoordinatorin, findet anerkennende, dankende und lobende Worte: „Herzlichen Dank an Sie für Ihren ehrenamtlichen Auftritt bei uns im AWO Seniorenzentrum, wofür Sie 180 km (Hin- und Rückfahrt) auf sich genommen haben. Sie haben uns fasziniert und verzaubert. Das Schifferklavier und Ihre Stimmgewalt waren ein Garant für atemberaubende Stimmung. Stilecht in blau-weiß gestreiften Fischerhemden, mit maritim bedruckten Halstüchern und einem Schifferklavier im Gepäck bescherten Sie uns maritime Stimmung und erinnerten uns an Nord- oder Ostseeurlaube.“

(Artikel aus AWO blog, AWO Diez)